Sing! Inge, sing!

Deutschland 2011

Regie: Marc Boettcher


Dauer: 117 Min.

FSK ab 12 Jahre


Datum/Uhrzeit
Sonntag, 15.01.2012 – 18:00


Filmwebseite:

Filmkritik: Link wird in neuem Fenster geöffnet


Doku über das Leben von Inge Brandenburg, Ende der 1950er Jahre als beste europäische Jazzsängerin gefeiert

Der Jazz in Deutschland hatte eine Stimme: Inge Brandenburg. Aufgewachsen in schwierigen Verhältnissen, frühzeitig gewohnt, auf eigenen Beinen zu stehen, Ende der 1950er Jahre plötzlich als beste europäische Jazzsängerin gefeiert, vom „Time Magazin“ mit Billie Holiday verglichen, auf Händen getragen von den Musikern – und ignoriert und (erfolglos) auf Schlager reduziert von der deutschen Plattenindustrie…

Ein Frauenschicksal der 1950er und -60er Jahre, einer Zeit, in der es in Deutschland keinen Platz gab für selbstbewusste Frauen mit überregionalen Träumen, mit dramatischem Interpretationsstil und einer emanzipierten Erotik.

_____________________________________________________________________________

Live-Musik mit dem Hilde Stork Trio

Kurzfristig haben wir die Jazzsängerin Hilde Stork aus Hamm mit ihren

beiden Musikern dazu gewinnen können, vor dem Film und in der Pause

einige Stücke live darzubieten. Dem Jazz hat sich Hilde Stork seit ihren

Gesangsstudien bei Silvia Droste an der Glen-Buschmann-Jazzakademie

verschworen.

 

 

________________________

Online reservieren

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.