Rico, Oskar und die Tieferschatten

Deutschland 2014

Regie: Neele Leane Vollmar


Dauer: 84 Min.

FSK ab 0 Jahre - empfohlen ab 8 Jahre


Datum/Uhrzeit
Samstag, 13.12.2014 – 15:00


Filmwebseite: http://www.ricoundoskar-derfilm.de/der-film.html

Filmkritik: Link wird in neuem Fenster geöffnet


Sehenswerter Kinderkrimi – spritzig, spannend und beschwingt erzähltFBW_BW_75x75

Der kleine Rico (Anton Petzold) ist nicht hochbegabt, sondern tiefbegabt. So bezeichnet zumindest seine Mutter (Karoline Herfurth) die bisweilen etwas eigenwilligen Gedankengänge ihres Sprösslings. Eigentlich einfache Dinge wie rechts oder links verwirren Rico schnell. Doch dafür ist seine Phantasie überaus ausgeprägt und lebhaft. Auf der Straße in Ricos Kreuzberger Kiez lernt er Oskar (Juri Winkler) kennen, der mit allerlei merkwürdigem Wissen nicht nur die Erwachsenen irritiert. Die beiden ungewöhnlichen Jungs sind gleichermaßen unterschiedlich und ergänzen sich doch. Denn wo Oskar manchmal zu clever ist, ist Rico furchtlos und neugierig. Der ständig mit einem Helm rumlaufende Oskar hat dagegen Angst vor allem möglichen, nicht zuletzt davor, von seinem Vater nicht geliebt zu werden. Diese Sorge hat Rico zwar nicht, seine Mutter vergöttert ihn, doch lässt sie ihn oft allein zurück und arbeitet nachts in einer Bar. Als da der neue Nachbar Westbühl (Ronald Zehrfeld) an der Tür klingelt, wittert Rico gleich die Chance, endlich einen neuen Vater zu bekommen.

________________________

Online reservieren

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.