Out of the Darkness

Keine Kategorien


Out of the Darkness

Deutschland 2011

Regie: Stefano Levi


Dauer: 82 Min.

FSK ab 0 Jahre


Datum/Uhrzeit
Sonntag, 07.07.2013 – 18:00


Filmwebseite: http://www.outofthedarkness-film.com/

Filmkritik: Link wird in neuem Fenster geöffnet


Kooperation mit dem Herdecker Chor Voice zugunsten der Klinik im Terai in Nepal

Dokumentarfilm über einen nepalesischen Augenarzt

und seine mobile Krankenstation

Mit einer kompletten Krankenhaus-Ausrüstung auf dem Rücken seiner einheimischen Helfer wandert der renommierte nepalesische Chirurg Dr. Sanduk Ruit zusammen mit seinem amerika-nischen Kollegen Dr. Geoff Tabin durch das Hochland des Himalayas. Nach einem mehrtägigen Fußmarsch errichten sie in einem abgelegenen Bergdorf ein Operationscamp, um erblindete Menschen mit einer schnellen und kostengünstigen Operation vom „Grauen Star“ zu befreien. Für die Landbewohner, die eine mehrtägige Reise ins Krankenhaus in Kathmandu nicht bewältigen und eine kostspielige Operation nicht bezahlen können, ist Dr. Ruit ein Retter aus einer ausweglosen Situation. Die Erblindeten sind auf die Hilfe ihrer Familienmitglieder angewiesen und leben ansonsten im Verborgenen. Fast immer sind sie der Familie eine Last, da sie nicht für sich selbst sorgen können. Die Operation bedeutet für sie den Schritt von völliger Hilflosigkeit zurück in ein selbstbestimmtes Leben. Der Film begleitet Dr. Ruit und sein Team auf der abenteuerlichen Reise in das Himalya-Dorf seiner Kindheit. Dort operieren sie in wenigen Minuten nach aktuellem medizinischem Standard. Der Eingriff kostet etwa 20 Euro für jedes Auge – in einer Klinik würden die Kosten zwischen 1.000 und 5.000 Euro betragen. Grauer Star, in den Industriestaaten eine Alterserkrankung, betrifft in armen Ländern auch jüngere Menschen, sogar viele Kinder: Die Erkrankung, bei der sich die Linse trübt, kann durch die starke UV-Strahlung der Höhenlagen und durch Mangelernährung ausgelöst werden. Regisseur Stefano Levi dokumen-tiert nicht nur die Reise und Arbeit des medizinischen Teams, sondern zeigt vor allem die große Tragweite der Erblindung für die Landbevölkerung und ihr Glück nach der Operation.

in Ergänzung gibt es ein Benefizkonzert des Chors Voice am 05.07.2013 um 20 Uhr im Werner Richard-Saal

________________________

Online reservieren

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.