Nader und Simin – Eine Trennung

Keine Kategorien


Nader und Simin - Eine Trennung

Iran 2011

Regie: Asghar Farhadi


Dauer: 123 Min.

FSK ab 12 Jahre


Datum/Uhrzeit
Mittwoch, 09.05.2012 – 20:00


Filmwebseite: http://www.nader-und-simin.de/

Filmkritik: Link wird in neuem Fenster geöffnet


Goldener Bär Berlin 2011, OSCAR 2012 als Bester fremdsprachiger Film

Nader und Simin sitzen vor dem Scheidungsrichter. Dabei wird schnell klar, dass sich die beiden lieben, es sind nur die Umstände, die sie auseinander treiben. Simin will die Scheidung, um mit ihrer Tochter das Land zu verlassen. Nader weigert sich mitzugehen, er möchte seinen an Alzheimer leidenden Vater nicht zurücklassen. Als der Richter die Scheidung verwehrt, zieht Simin zurück zu ihren Eltern. Nader engagiert für die Pflege seines Vaters die junge Mutter Razieh. Doch Razieh arbeitet ohne Erlaubnis ihres jähzornigen und hoch verschuldeten Ehemannes – und sie erwartet ein weiteres Kind. Mit der Pflege des verwirrten Vaters ist sie schon bald überfordert. Eines Tages bindet sie den alten Mann ans Bett und verlässt die Wohnung. Als Nader seinen bewusstlosen Vater findet, stößt er Razieh wütend aus der Wohnung. Am nächsten Tag erfährt Nader, dass Razieh bei dem Sturz ihr Kind verloren hat.

________________________

Online reservieren

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.