Im Labyrinth des Schweigens

Deutschland 2014

Regie: Giulio Ricciarelli


Dauer: 123 Min.

FSK ab 12 Jahre


Datum/Uhrzeit
Freitag, 20.11.2015 – 20:00


Filmwebseite: http://www.imlabyrinth-film.de/

Filmkritik: Link wird in neuem Fenster geöffnet


Michael M. Kleinschmidt führt in den Film ein und ist nach der Vorstellung zum Filmgespräch anwesend.

Spannendes und anrührendes Drama über Vergangenheitsbewältigung und den aufrechten GangFBW_BW_75x75

Man schreibt das Jahr 1958. Wirtschaftswunder, Konsum sowie heimelige Schlager bestimmen den Zeitgeist. In dieser biederen Gemütlichkeit der Vergessens und Verdrängens wirkt Thomas Gnielka, Journalist der Frankfurter Rundschau, wie ein lästiger Störenfried. Als er einen Lehrer anzeigen will, den er als ehemaligen KZ-Wärter enttarnt hat, erntet er nur Spott bei den Behörden. Lediglich der junge Staatsanwalt Johann Radmann (Alexander Fehling) nimmt sich der Sache heimlich an. Eigentlich ist er für Verkehrsdelikte zuständig, doch nun ist seine juristische Neugier geweckt, und er freundet sich mit dem Journalisten an. Je mehr er ermittelt, desto größer ist sein Erschrecken über die NS-Verbrechen. Er will die Wahrheit wissen, erst recht, als er Unterlagen entdeckt, die auf die Spur der Täter führen.

 

Die Kollegen reagieren mit Häme auf den Eifer des jungen Juristen, doch vom sozial-demokratischen Generalstaatsanwalt Fritz Bauer (Gert Voss) erhält er die nötige Rückendeckung. Akribisch wühlt sich Radmann durch Aktenberge und vernimmt Zeugen. Auf Unterstützung kann er wenig rechnen. Immer wieder stößt er auf Ablehnung und Widerstände der Behörden.

 

Allen Widrigkeiten, Einschüchterungen und Korruptionsversuchen zum Trotz gelingt es dem eifrigen Staatsanwalt schließlich doch, ausreichend Belastungsmaterial gegen Täter zu sammeln. Am 20. Dezember 1963 wird der erste der Frankfurter Auschwitz-Prozesse eröffnet, bei dem die deutsche Öffentlichkeit von schrecklichen Wahrheiten ihrer jüngsten Vergangenheit erfährt und 22 Nazi-Schergen verurteilt werden. Privat fällt die Bilanz für Radmann weniger erfolgreich aus. Er überwirft sich mit seiner Freundin Marlene, den Mitarbeitern und selbst seinem Mentor Fritz Bauer. Als bei dem Journalisten Gnielka gleichfalls düstere Schatten der Vergangenheit auftauchen, wird auch diese Freundschaft auf eine harte Probe gestellt.

________________________

Online reservieren

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.