Die Zeichnung

Keine Kategorien


Die Zeichnung

Intermediale Comic-Lesung

Regie: ---


Dauer: 120 Min.

FSK ab --- Jahre 12 Jahre


Datum/Uhrzeit
Sonntag, 26.02.2012 – 18:00


Filmwebseite:

Filmkritik: Link wird in neuem Fenster geöffnet


Das Onikon präsentiert die Hagener Comic-Experten Martina Friske und Dirk Bruchmann mit einer intermedialen Comic-Lesung ‚Die Zeichnung‘ von Marc-Antoine Mathieu und zwei Kurzfilme von Studenten der Ruhrakademie Schwerte

„Die Zeichnung“

Wie sieht eine Comic-Lesung aus? Wahrscheinlich ist dies die erste und naheliegendste Frage, die man sich stellen kann. Martina Friske (Comic Centrum Hagen) und Dirk Bruchmann (der-Komplettierer.de) wollen anhand des Comics „Die Zeichnung“ von M.A. Matthieu zeigen, wie die Atmosphäre von Bild und Text in einer Lesung übertragen werden kann. Die Geschichte handelt von einer Freundschaft  zweier Männer, deren Verbindung über den Tod des Einen hinaus, fortbesteht. Der Verstorbene hinterlässt dem Freund eine Zeichnung, die dessen Leben immer stärker beeinflusst und ihm mehr und mehr Rätsel aufgibt. Erzählt in kontrastreichen s/w Bildern, zieht die Geschichte nicht nur den Freund zunehmend in ihren Bann.

Kurzfilm „Regenbogen“ von Dustin Steinkühler

Für einen jungen Menschen ist „Die Zukunft“ normalerweise noch sehr weit weg. Es zählt das JETZT. Doch manchmal rückt diese Zukunft in einem winzigen Augenblick ganz dicht an uns heran. Eine solche Geschichte erzählt „Regenbogen“.

Kurzfilm „Frühlings Fall“ von Adalbert Wojaczek

Verschiedene Orte, verschiedene Personen, verschiedene Geschichten? Was wissen wir von den Menschen, die uns ganz nahe sind? Und wie ehrlich sind wir zu ihnen? Langsam verknüpft sich in „Frühlings Fall“ die geschickt verschachtelte Geschichte zu einem Netz, das nur wir Zuschauer als Ganzes sehen und als Falle erkennen.

________________________

Online reservieren

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.