Der Verdingbub

Keine Kategorien


Der Verdingbub

Schweiz 2011

Regie: Markus Imboden


Dauer: 103 Min.

FSK ab 12 Jahre


Datum/Uhrzeit
Mittwoch, 06.03.2013 – 20:00


Filmwebseite: http://www.verdingbub.de/

Filmkritik: Link wird in neuem Fenster geöffnet


Dramatisches Heimatkino der anderen Art über das Schicksal Tausender Kinder in der Landwirtschaft

Die Schweiz um 1950. In einem kleinen Sarg wird ein Kind vom Hof der Bösingers weggebracht. Ein paar Tage später bringt der Pfarrer (Andreas Matti) Ersatz. Der Waisenjunge Max (Max Hubacher) wird Frau Bösinger (Katja Riemann) übergeben. Fortan muss Max noch vor der Schule, in die er täglich immerhin ein paar Stunden gehen darf, schwere Arbeit verrichten: Kühe melken, das Feld pflügen und alles, was auf einem Hof sonst anfällt. Max macht seine Arbeit gut, sehr zur Freude des Bösingers (Stefan Kurt), der Max bald mehr schätzt als seinen Sohn Jakob (Maximilian Simonischek). Während Max aus dem Waisenhaus geholt wurde, riss man seine Leidensgenossin, die 15-jährige Berteli (Lisa Brand), einfach aus ihrer Familie. Ihre Mutter ist Witwe und kann nur mühsam für ihre Kinder sorgen, also nimmt sie ihr der Staat in Gestalt des Pfarrers kurzerhand weg. Gemeinsam schuften die Kinder auf dem Hof und träumen von einer besseren Zukunft.

________________________

Online reservieren

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.