Beasts of the Southern Wild

Keine Kategorien


Beasts of the Southern Wild

USA 2012

Regie: Benh Zeitlin


Dauer: 96 Min.

FSK ab 12 Jahre


Datum/Uhrzeit
Mittwoch, 22.05.2013 – 20:00


Filmwebseite: http://www.beastsofthesouthernwild.de/

Filmkritik: Link wird in neuem Fenster geöffnet


Bildgewaltige Geschichte über Außenseiter und Verlierer im Sumpfdelta um New Orleans

Die sechsjährige Hushpuppy (Quvenzhané Wallis) lebt mit ihrem Vater Wink (Dwight Henry) im Marschland vor einem Damm, der brave amerikanische Bürger bei New Orleans vor dem Golf von Mexiko schützt. Die Außenseiter und Verlierer bleiben im unregulierten Becken des Flussdeltas, in der freieren Natur. Hushpuppy wird von ihrem immer wieder heftig trinkenden Vater sehr unkon-ventionell zur Härte erzogen. So hat das kleine Mädchen, das auch ein Junge sein könnte, seine eigene Hütte neben der des Vaters. Die fackelt sie allerdings ab, als Wink wieder für einige Tage im Krankenhaus verschwindet. Das erstaunliche Kind sucht auf seinen Exkursionen in die wilde Natur selbständig Erklärungen für dies und vieles andere. Sie horcht auf dem Herzschlag von Tieren und Pflanzen. Vor allem will Hushpuppy wissen, wo ihre Mutter ist.

Die kindlich fantasievollen Antworten, die wir im Off des Mädchens hören, gehen ins Magische, erzählen vom Schmelzen der Polkappen, einer großen Flut und riesigen prähistorischen Auerochsen, die dann auch in apokalyptischen Bildern heranstürmen. Die Flut kommt tatsächlich über die bunte Gemeinschaft von Trinkern und überzeugten Außenseitern in Form eines heftigen Wirbelsturms. Und über Hushpuppy…

________________________

Online reservieren

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.